•   Kostenlose Beratung
  •   030-67 96 99 39

TERRASSENDACH - NEWS
lesenswert, wissenswert und interessant

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Welcher Investitionsrahmen kommt auf mich zu?

Das ist eine gute Frage, die wir nach einem gemeinsamen Beratungsgespräch vor Ort klären können.

 

Je nach Ausgangssituation kann dieser nämlich individuell erheblich variieren, abhängig davon, welche Bedürfnisse Sie abzudecken planen.

Von Vorteil hierbei ist, dass ein  Ausbau zum Kaltwintergarten bspw. auch später und schrittweise erfolgen kann.

 

Was steckt in der Investition?

Das fängt mit dem Modell an. Unsere Modelle sind unterschiedlich stark, das kann man bei einer größeren Breite an der Anzahl der Pfosten erkennen. 

 

Auch die Größe ist ein ausschlaggebender Faktor. 

Wissen Sie bereits, wie breit und wie tief Sie sich Ihre Terrassenüberdachung vorstellen?

Wenn Sie sich den Bereich einmal abstecken, bekommen Sie ein gutes Gefühl dafür, welches für Sie die richtige Größe ist.

(Hierbei ist auch wichtig zu wissen, welchen Spielraum Ihnen Ihr Bauamt zugesteht!)

 

Beim eingesetzten Material können sich die Geister durchaus scheiden.

Wir arbeiten mit Aluminium. Das ist ein robustes und langlebiges und dabei pflegearmes Material.

Es ist auch nicht zwangsläufig teurer als andere Materialien. Auch andere Materialien müssen vollständig und standsicher sein.

 

Wie haben Sie sich die Befestigung vorgestellt?

Sofern bspw. die Hauswand es hergibt, bietet eine Wandmontage natürlich eine gewisse Ersparnis gegenüber einer freistehenden Montage, bei der die Pfosten für stürmische Tage oder hohe Schneelast auch verstärkt werden müssen.

 

Die Befestigung am Boden kann auf einer gegossenen Betonplatte auch leicht mit günstigeren Anschraubwinkeln erfolgen.

Alle Untergründe sind dafür aber nicht geeignet. In der Regel sind punktuelle Betonfundamente die bessere Wahl.

 

Die Eindeckung bietet einen recht flexiblen Spielraum. 

Verbundsicherheitsglas und Polycarbonat-Stegdreifachplatten liegen preislich ein bisschen auseinander.

Beide kommen in klar, opal oder hitzeschutzbeschichtet daher.

Natürlich sieht die Glas-Variante sehr elegant aus. Diese Platten sind aber auch schwerer und schmaler als die Poly-Platten.

Einfach die Eindeckung später mal auswechseln ist also nicht so ohne weiteres möglich. 

Beide Varianten bringen Ihre Vorzüge mit. Welche benötigen Sie?

Geht es um Ausblick oder Sichtschutz? Eine klare Eindeckung unter Bäumen ist bspw. auch immer verbunden mit häufigerer Reinigung.

 

Wird eine Beschattung benötigt? Jetzt oder zu einem späteren Zeitpunkt.

Oder sind Dreiecksfenster geplant, jetzt oder später?

Oder Seitenwände, fest oder schiebbar?

 

Planen Sie lieber mit unserem freundlichen Montage-Service oder mit einem Selbstbausatz?

 

Was planen Sie?

 

Bitte bewerten Sie den Beitrag!
5.00 von 5 - 3 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Adresse 

  
Sodona Terrassendach
Carsten Daege

  
Genossenschaftsweg 11-19
13059 Berlin


  
Parken
kostenlos im Umland

  
Bus 256
Dorfstr. / Lindenberger Str.

Kontakt

  
Bürozeiten
Mo-Fr 09:00-18:00 Uhr

  
Termine bitte
nach Vereinbarung


  
Hotline:
030-67 96 99 39

  
info@
sodona-terrassendach.de

 

"Ratgeber & Hilfe. "Terrassendach-Planer"

 

HIER ansehen und GRATIS downloaden

 


 

Machen Sie es Richtig! "16 Tipps beim Terrassendach-Kauf"

 

HIER ansehen und GRATIS downloaden